Unsere Steuerberatungskanzlei in Meppen berät branchenübergreifend mittelständische Mandanten, die wir zum Teil von der Unternehmensgründung bis zur Generationen- bzw. Unternehmensnachfolge begleiten. Dabei steht eine individuelle, die betrieblichen und privaten Rahmenbedingungen berücksichtigende Beratung im Mittelpunkt des Interesses.

Unsere Mandanten

Wir erstellen Steuererklärungen und bieten Beratungsleistungen an für die unterschiedlichsten Branchen wie Restaurant- und Gaststätten, Freiberufler wie Architekten, Ärzte / Zahnärzte, Masseure, Apotheken, Groß- und Einzelhändler, Handwerker von unterschiedlichen Gewerken, landwirtschaftliche Betriebe und viele weitere an.

 

Kommen auch Sie zu uns, wir unterstützen, beraten und helfen Ihnen gern. Vereinbaren Sie einen Termin mit uns.

 

Nachrichten Steuern & Recht – DATEV magazin

Nachrichten Steuern & Recht – DATEV magazin
Aktuelles für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte

2019 stieg in vielen Bundesländern geringfügig die Gründungsneigung

Im Landkreis München war es auch in 2019 am attraktivsten, ein (neues) Gewerbe anzumelden. Dahinter folgen der Landkreis Miesbach sowie die kreisfreien Städte Rosenheim und Leverkusen. Zu diesem Ergebnis kommt das aktuelle NUI-Regionenranking des IfM Bonn.

Steuerliche Förderung energetischer Maßnahmen an zu eigenen Wohnzwecken genutzten Gebäuden – Einzelfragen zu § 35c EStG

Das BMF-Schreiben erläutert Einzelfragen zur Anwendung der Regelung über die Steuerermäßigung nach § 35c EStG und der Verordnung zur Bestimmung von Mindestanforderungen für energetische Maßnahmen bei zu eigenen Wohnzwecken genutzten Gebäuden nach § 35c EStG (ESanMV, Az. IV C 1 -S-2296-c / 20 / 10004 :006).

Deutschland wird Vorreiter im digitalen Wettbewerbsrecht

Der Bundestag hat am 14.01.2021 die Novelle zum Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) beschlossen. Dazu hat der vzbv Stellung genommen.

Keine Sperrfrist für EU-Ausländer bei bereits bestehendem Kindergeldanspruch

Das FG Münster entschied, dass die dreimonatige Sperrfrist für zugezogene EU-Ausländer nach § 62 Abs. 1a EStG nicht gilt, wenn bereits vor Begründung des inländischen Wohnsitzes ein Kindergeldanspruch bestand (Az. 8 K 2975/20 Kg).

Hinzurechnungsbetrag nach § 10 AStG führte bis 2016 zu gewerbesteuerlicher Kürzung

Das FG Münster entschied, dass der Gewerbeertrag um den Hinzurechnungsbetrag nach § 10 Abs. 1 Satz 1 AStG gemäß § 9 Nr. 3 GewStG in der bis 2016 gültigen Fassung zu kürzen ist (Az. 13 K 401/17).

Aktuelle Meldungen vom Steuerberaterverband

Wir benutzen Drittanbieter um Steuerinformationen einzubinden. Diese können persönliche Daten über Ihre Aktivitäten sammeln. Bitte beachten Sie die Details und geben Sie Ihre Zustimmung.

Einstellungen bearbeiten.